St. Jude Medical ist jetzt Abbott

< Zurück.

indikationen BurstDR Stimulation

Hinweis: Bitte machen Sie sich vor Gebrauch dieser Produkte unbedingt mit den Gebrauchsanweisungen und den darin enthaltenen Indikationen, Kontraindikationen, Warnhinweisen, Vorsichtsmaßnahmen, potenziellen Komplikationen und Hinweisen zum Gebrauch vertraut.

Indikationen: Die Rückenmarkstimulation wird zur unterstützenden Behandlung mit üblichen Mitteln nicht therapierbarer  chronischer Schmerzen des Rumpfes und/oder der Gliedmaßen angewendet, einschließlich unilateraler oder bilateraler Schmerzen im Zusammenhang mit dem Postnukleotomie-Syndrom nach erfolgloser Rückenoperation sowie mit üblichen Mitteln nicht therapierbarer Schmerzen im unteren Rücken oder in den Beinen.

Kontraindikationen: Wenn Sie das System nicht bedienen können oder wenn Sie bei der Teststimulation keine effektive Schmerzlinderung erfahren. Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen: Diathermie, implantierte Kardioverter-Defibrillatoren und Herzschrittmachersysteme, Magnetresonanztomographie (MRT), explosive oder entflammbare Gase, Diebstahl- und Metalldetektoren, Elektrodenbewegung, Bedienung von Maschinen und Fahrzeugen, Änderungen der Körperhaltung, Verwendung in der Pädiatrie und während der Schwangerschaft sowie Gehäuseschäden. Bei Patienten mit hohem chirurgischem Risiko, mehreren Erkrankungen oder aktiven Allgemeininfektionen darf der Impulsgenerator nicht implantiert werden.

Mögliche unerwünschte Nebenwirkungen: Schmerzen bei der Stimulation, Verlust der Schmerzlinderung, Risiken beim Eingriff (z. B. Lähmung). Ausführliche Einschränkungen sind dem Benutzerhandbuch zu entnehmen.

< Zurück.